Woher kommen meine Webseitenbesucher?

Nachdem Sie nun Ihre eigene Website online geschaltet haben, möchten Sie gerne auch wissen, wie viele Besucher welche Seiten aufgerufen haben. Billige Anbieter von Homepage-Baukasten bieten solch einen Service meistens nicht an und man tapt im dunklen.

Google bietet dazu das kostenlose GoogleAnalytics-Tool an. Es ist ein Webanalyse-Dienst zur Aufzeichnung aller Bewegung innerhalb Ihrer Website. Das wird unteranderem aufgezeichnet:

  • Anzahl der Besucher pro Tag, Woche, Monat, jahr
  • Welche Suchbegriffe haben die Besucher verwendet?
  • Welche Seiten wurden wie lange aufgerufen?
  • Aus welcher Region stammten diese Besucher?
  • Welche Endgeräte wurden benutzt (PC, MAC, Smartphone oder Tablet)

 

Google Analytics

Abb.1: Screenshot einer Zugriffsanalyse von websize.info

Die Auswertung

Besonders Interessant ist die Auswertung der Suchbegriffe, die sogenannten Keywords. Mit diesem Keywords sind die Besucher über eine Suchmaschine zu Ihnen gelangt. Haben Sie beispielsweise ein Blumengeschäft, so könnten Besucher z.B. nach „Blumen Soest“ gesucht haben. Auf Basis dieser Information kann man die eigene Website optimieren.

So besuchen bspw. Ihre Kunden immer eine Unterseite und diese bietet nur ein Bruchteil Ihrer Dienstleistungen. Verteilen Sie so die Informationen gezielt und versorgen die potentiellen Kunden mit allen Informationen die sie benötigen.

    Kommentare